Neuigkeiten rund ums Auto

12.06.2018
WLTP – Worldwide Harmonized Light Duty Test Procedure – Was ist das?

Ab 1. September löst das WLTP-Verfahren den bisher gültigen NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) ab und garantiert eine weltweit einheitlichere und realitätsnähere Messung. Aus dem Kaltstart werden auf einem Rollenprüfstand vier verschiedene Phasen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 131 km/h gefahren. Der Einfluss von Sonderausstattungen mit Einfluss auf Gewicht, Aerodynamik und Bordnetzbedarf (Standby-Strom) wird beim WLTP ebenfalls berücksichtigt. Sonderausstattungen wie Panoramadächer erhöhen das Gewicht des Fahrzeugs, ein Heckspoiler verändert die Aerodynamik und unterschiedliche Reifen beeinflussen den Rollwiderstand. Durch diese Faktoren wird der Emissionsausstoß erhöht oder auch gesenkt. Die Messung dauert ca. 30 Minuten und soll von einer Messung auf der Straße (Real Drive Emission – RDE) ergänzt werden.

Ergänzend zum WLTP wird in Europa RDE die Rahmenbedingungen zur Emissionsmessung auf der Straße mittels einer Messbox, genannt PEMS (Portable Emission Measurement System), festlegen. Die Messbox misst den Schadstoffausstoß (Stickoxide und Kohlenstoffmonoxid) zusammen mit den zugehörigen Motor-, Fahrzeug- und Umgebungsparametern auf einer vordefinierten Strecke.

 

 


Kontakt

Gräfenhäuser Strasse 45
75305 Neuenbürg-Arnbach

Telefon 07082 60111
Telefax 07082 2673
info@autohaus-buchter.de